Verpachtung Burggaststätte Rudelsburg

AUSSCHREIBUNG
Neuverpachtung
Burggaststätte Rudelsburg mit Außensitzplätzen

Rudelsburg_02g Burg2

Im Rahmen der Altersnachfolge wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein neuer Pächter für die Burggaststätte Rudelsburg in Saaleck bei Naumburg (Saale) gesucht.

Die Gaststätte ist seit über 30 Jahren ununterbrochen in Betrieb und ein attraktives Ausflugsziel inmitten des Weinanbaugebiets Saale-Unstrut auf der Straße der Romanik. Die Region im Süden Sachsen-Anhalts befindet sich im Zentrum des Städtedreiecks Leipzig – Erfurt – Gera und strebt derzeit die Anerkennung als Welterbe an.
Die Rudelsburg ist zu Pfingsten jährlicher Tagungsort des Verbandes Alter Corpsstudenten e.V. (VAC) sowie Standort des jährlichen Treffens der Kösener Senioren-Convents-Verband (KSCV), dem Dachverband der ältesten Studentenverbindungen Deutschlands.

Im Rahmen des Pächterwechsels soll eine Schließung der Gaststätte vermieden werden.

1. Allgemeines
1.1. Saaleck

Saaleck ist ein Ortsteil der Stadt Naumburg (Saale) und liegt am Ufer der Saale inmitten der Weinregion Saale-Unstrut. Der Ort ist in ca. 30 Minuten jeweils von der A 9 über die B87 bzw. von der A 4 über die B88 aus zu erreichen. Die nächste Bahnstation befindet sich in Bad Kösen. Ein ICE-Anschluss besteht am Hauptbahnhof Naumburg (Saale).

1.2. Lage des Objekts
Die Rudelsburg liegt als Höhenburg am Südufer der Saale auf einem Bergrücken ungefähr 85 Meter über dem Fluss oberhalb von Saaleck.
Sie ist für Kraftfahrzeuge einschließlich Busse über eine Straße, für Fußgänger über Wanderwege erreichbar. Am Saaleufer unterhalb der Burg befindet sich ein Schiffsanleger der Saaleschifffahrt Bad Kösen.

1.3. Gebäude
Die Rudelsburg ist einer der touristischen Schwerpunkte für Tages- und Übernachtungsgäste der Region.
Verpachtet wird die gesamte Rudelsburg. Alle Räume der Rudelsburg, mit Ausnahme des Trauzimmers, sind der gastronomischen Nutzung zugeordnet. Im Innenhof der Burg befindet sich ein Freisitz.

Das Pachtobjekt besteht aus folgenden Gasträumen:

  • Restaurant mit ca. 75 Plätzen
  • Kuno-Klause mit ca. 50 Plätzen
  • Samiel´s Gewölbe mit ca. 60 Plätzen
  • Rittersaal mit bis zu 120 Plätzen
  • Burghof mit ca. 120 Plätzensowie aus
  • Lager, Küche, Personalräumen und Toiletten.

Auf der Rudelsburg befindet sich ein Trauzimmer, welches von der Stadt Naumburg (Saale) als Standesamt genutzt wird.

1.4. Parkplätze
Am Pachtobjekt befindet sich ein bewirtschafteter Parkplatz mit genügend Parkkapazität, welcher auch von Bussen angefahren werden kann.

1.5. Gastronomische Situation
Als touristischer Standort ist die Rudelsburg von der Lage als auch vom Angebot her auf die gastronomische Versorgung von Touristen ausgerichtet. Die Burg mit ihrem Trauzimmer ist ein romantischer Ort für Eheschließungen. Der Rittersaal wird für Veranstaltungen und Feiern für Familien und größere Gruppen genutzt.

Die Gaststätte ist brauereifrei.

2. Verpachtungsangebot
2.1. Pachtobjekt
Pachtgegenstand ist das gesamte Grundstück mit der Burganlage.
Der Gastronomiebereich besteht aus den oben genannten Gasträumen einschließlich Burghof sowie Küche, Toiletten, Lager (mit Kühlzelle) und Personalräumen.

Die Adresse des Pachtobjektes lautet: Am Burgberg 33, 06628 Bad Kösen OT Saaleck.

2.2. Gestaltung
Die Räume werden in einem nutzbaren Zustand übergeben. Es wird davon ausgegangen, dass der Pächter eine Neugestaltung vornimmt.
Die Gasträume besitzen eine ortsfeste Ausstattung (Tresen), welche zum Teil, ebenso wie Teile der Küche vom jetzigen Pächter eingebaut worden sind. Hier besteht die Möglichkeit, diese Geräte bzw. Einbauten vom jetzigen Pächter zu übernehmen.
Die Gestaltung und Ausstattung hat in Abstimmung mit dem Verpächter zu erfolgen.

2.3. Werbeanlagen
Die Namensgebung des Lokals ist beizubehalten. Die Werbeanlagen müssen in Abstimmung mit dem Verpächter unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten gewählt werden.

3. Pachtbedingungen
3.1. Pachtzeitraum
Der Pachtvertrag soll für den Zeitraum von 10 Jahren mit Verlängerungsoption geschlossen werden. Eine Unterverpachtung ist nicht zulässig. Es besteht keine vertragliche Bindung an eine Brauerei; die Verpachtung erfolgt unmittelbar und provisionsfrei.

3.2. Pachtzins
Es soll ein umsatzabhängiger Pachtzins mit einem festen Sockel vereinbart werden.

3.3. Betriebskosten
Alle Betriebskosten (Wasser, Gas, Strom, usw.) sind vom Pächter zu tragen, soweit möglich sind eigene Versorgungsverträge zu schließen.

4. Anforderungen an den Betreiber
4.1. Betrieb
Die Gastronomie soll durch einen qualifizierten Betreiber auf dessen eigenes Risiko geführt werden. Erwartet wird eine attraktive, dem Standort gerecht werdende, Gastronomie.
Es ist wünschenswert, wenn der Betreiber durch zusätzliche Aktivitäten zur Belebung des Standortes beiträgt.
Das Lokal sollte in der Zeit von Ostern bis zum 31.10. eines jeden Jahres an mindestens sechs Tagen der Woche, in der übrigen Zeit an mindestens fünf Tagen der Woche täglich von 11.00 Uhr – 17.00 Uhr geöffnet sein und Mittagstisch anbieten. Die Schließtage dürfen nicht auf die Wochenenden und Feiertage gelegt werden.

4.2. Person
Gesucht wird ein Pächter, der über entsprechende Qualifikation und Erfahrung zur Führung eines Restaurants verfügt. Die Interessenten müssen vor Abgabe eines Angebotes das Pachtobjekt besichtigt und sich über die örtlichen Verhältnisse informiert haben.

4.3. Bewerbungsunterlagen
Mit der Bewerbung sind vorzulegen:

A  Nutzungs- und Betreiberkonzept mit Angaben zur

  • Rechtsform
  • Typus des Gastronomie
  • Speise- und Getränkekartenentwurf
  • Vorstellungen hinsichtlich Gestaltung, Ausstattung, Umsatzentwicklung  Personal und Betriebszeiten

B  Persönliche Angaben

  • Name, Alter, Nationalität, Staatsbürgerschaft
  • Adresse, Telefon, E-Mail
  • Ausbildung – Werdegang – Erfahrung
  • Zeugnisse / Qualifikationsnachweise
  • Führungszeugnis
  • Geeigneter Nachweis der für den Betrieb des Objekts notwendigen Geldmittel.

C  Konkretes Pachtangebot

auf Grundlage des vom Verpächter erstellten Entwurfes des Pachtvertrages. Der Entwurf des Pachtvertrages kann unter der nachstehenden Adresse abgefordert werden.

5.Hinweise
Zuschlagskriterien sind:

  • Pachthöhe
  • Betreiberkonzept
  • Vorliegen einschlägiger gastronomischer Erfahrungen

Der Abschluss des Pachtvertrages bedarf der Zustimmung der Gremien der Stadt Naumburg (Saale).

Wir behalten uns vor, die Ausschreibung aufzuheben, wenn kein Angebot eingegangen ist, das den Bewerbungsbedingungen entspricht; sich die Grundlagen des Vergabeverfahrens wesentlich geändert haben; die Ausschreibung kein wirtschaftliches Ergebnis gehabt hat oder andere schwerwiegende Gründe bestehen.

Die Bewerbung ist einzureichen an:

GWG Wohnungsgesellschaft Naumburg mbH
– Städtisches Immobilienmanagement –
Lindenring 26, 06618 Naumburg (Saale)

4.4. Ansprechpartner

Für Rückfragen zur Bewerbung bzw. zur Vereinbarung eines Besichtigungstermins wenden Sie sich bitte an:

GWG Wohnungsgesellschaft Naumburg mbH
– Städtisches Immobilienmanagement –
Lindenring 26, 06618 Naumburg (Saale)
Telefon: 03445 276 244
info@gwg-naumburg.de

Informationen zum aktuellen Betrieb der Gaststätte finden Sie unter http://rudelsburg.com/Rudelsburg/index.htm

Naumburg, den 12.01.2017

GWG Wohnungsgesellschaft Naumburg mbH

 

Ausschreibung_Rudelsburg.pdf